Kostenfreier mp3-Download der Blauen Perle!
VIP-Pavillon mieten
 
 
Glotze aus - Stadion an!
Öffnungszeiten Geschäftsstelle

 


 

» Aktuell



2:1 auch gegen MTV! Mittwoch Pokal!

Auch gegen den MTV Wolfenbüttel eroberten die Blauen am Sonntagnachmittag drei Punkte und sonnen sich nun gemeinsam mit den Freien Turnern Braunschweig an der Oberliga-Spitze - allerdings mit einem Nachholspiel bei Eintracht Northeim im Köcher! 2:1 siegte der glorreiche SVA gegen Wolfenbüttel und verhalf der Sonne nach heftigen Regenfällen vor dem Anpfiff über Bischofshol zu einer Renaissance. Am kommenden Mittwoch geht’s nun im RKS gegen den aktuellen Tabellendritten Germania Egestorf-Langreder - allerdings im Achtelfinale des Landespokals! Anstoß am Bischofsholer Damm: 18:30 Uhr!

Die Wolfenbütteler Männer-Mannschaft von Ex-SVA Coach Stefan Gehrke brach unmittelbar nach dem Anpfiff mit schnellen Angriffen über den SVA herein, wie Wettergott Petrus mit seinen Regengüssen kurz zuvor über dem heiligen Rasen von Bischofshol. Mit dazu beitrug, wen wundert’s, Stephane Dieupeugbeu, der von seiner Spritzigkeit nichts verloren zu haben scheint. Der ehemalige Armine war es denn auch, der sich schnellstmöglich in die Torschützenliste des Tages eintragen durfte. Lediglich drei Umdrehungen hatte der nicht vorhandene Minutenzeiger der Anzeigetafel hinter sich gebracht, als Dieupeugbeu seine Farben in Führung schoss: 1:0 für den MTV (3.). Die Lessingstädter investierten weiter viel, spielten sich durch den regennassen, aber dank der guten Platzpflege ordentlich bespielbaren Rasen weiter gefährlich vors Tor der Arminia. Als der Ball zum zweiten Mal im SVA-Netz zappelte, entschied der Unparteiische jedoch auf abseits. Es sollte nicht das letzte zurückgepfiffene Tor des Tages bleiben. Nach rund 30 Minuten forderten die kräftezehrenden Angriffsbemühungen des MTV sehr zum Unmut des später von Schiedsrichter Sebastian Lampe Mit Gelb bedachten Stefan Gehrke ihren Tribut. Die Gäste mussten einen Gang zurückschalten, und der SVA übernahm seinerseits die Initiative. Der zu diesem Zeitpunkt unerwartete Ausgleich bedurfte jedoch die fleißige Mithilfe zweier Wolfenbütteler, von denen sich letzlich Steffen Suckel nach einer Lucic-Flanke im Kampf um den Ball gegen seinen Mannschaftskollegen durchsetzte und seinen Keeper mit einem Treffer in die eigenen Maschen zum 1:1 bezwang (36.)! Fünf Minuten später sogar die blaue Führung: Nach einem schnell ausgeführten Freistoß trieb Rafael-Enrique Hotes das Spielgerät auf dem Flügel nach vorne, bediente den in der Mitte lauernden Luis Prior-Bautista, der die blau-weiß gewandeten Arminen mit der 2:1-Führung in die Halbzeitpause schickte!

Im zweiten Durchgang stellte SVA-Chefcoach Skerdi Bejzade seine Kicker etwas tiefer auf, um den wendigen Offensivkräften der Gäste Einhalt zu gebieten. Dieses Kalkül ging summa summarum auch gut auf. Es war jedoch auch dem im zweiten Abschnitt stark haltenden Lars Holm zu verdanken, dass der Kasten der Blauen frei von weiteren Gegentreffern blieb. Zweimal parierte der Arminen-Goalie in höchster Not und trug damit sein Scherflein zum zweiten Oberligasieg der noch jungen Saison bei. Gefährdet war dieser kurz vor dem Abpfiff noch nach einem kurz zuvor nicht anerkannten Arminentreffer durch eine Last-Chance des MTV. Chatelet Nguema Bengone bugsierte den Ball jedoch knapp vor der Torlinie zurück aufs Spielfeld, auf welchem Referee Lampe kurz darauf in die Pfeife pustete, um den SV Arminia in seine kurze Regenerationsphase zu entlassen. Denn schon am Mittwoch kommt der 1. FC Germania Egestorf-Langreder zum Pokalspiel und dritten Heimauftritt binnen acht Tagen an den Bischofsholer Damm! Dessen Coach Paul Nieber war einer der rund 270 Zaungäste gegen den MTV, um mögliche Schwächen der Blauen auszuspähen. Im RKS gespäht werden kann von Zuschauerseite am Mittwoch wieder, wenn eines der 3 G erfüllt ist (Geimpft, Genesen, negativ getestet). Avanti Arminia!

Mittwoch, 18:30 Uhr: SV Arminia vs. Egestorf-Langreder!

 

Tore SVA-MTV Wolfenbüttel

0:1 Stephane Dieupeugbeu (3.)

1:1 Steffen Suckel (36., ET)

2:1 Luis Prior-Bautista (41.)


SVA-Aufstellung

Lars Holm, Robin Ramme, Moritz Alten, David Lucic (78. Onur Capin), Luis Prior-Bautista, Luc Fender (57. Jesse Schlüter), Abdullah Jankir, Rafael-Enrique Hotes, Kriseld Doko, Chatelet Nguema Bengone, André Ndiaye (86. Ilias Papadopoulos)

« zurück

Unsere Unterstützer - Sponsoren und Partner des SV Arminia e.V. Hannover

Einbecker - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover

BBL Logistik GmbH

PSD Bank eG - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover

Löffler GmbH - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover

Concordia - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover

Heimkehr - Partner des SV Arminia

publish! Medienkonzepte - Partner des SV Arminia e.V. Hannover

Klauenberg - Partner des SV Arminia e.V. Hannover

Wallner - Partner des SV Arminia e.V. Hannover

Rex Immobilien

Fliesen Forty

Stark Dienstleistungen - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover

Silberkraft - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover

Sportwetten24.com

wett-bonus.com/

goetze immobilienberatung - Partner des SV Arminia

Sparkasse Hannover - Partner des SV Arminia

Hannoversche Zimmerei - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover

KSG

VGH

Sportkluft GmbH

Errea

Dr. Inez Brunotte - Partnerin des SV Arminia e.V. Hannover

Sparkassen-Sportfonds-Hannover

Ehrhardt

Lotto Sport Stiftung

Aeroport

Zeitspiel-Magazin

buchmacher-test.com/

LionsHome

DailyFitness

SiTAX Versicherungsmakler GmbH – Versicherungsmakler Hannover als Partner des SV Arminia e.V. Hannover

 
 
© 2021 SV Arminia e.V. Hannover | RSS Feed | Alle Rechte vorbehalten.