Kostenfreier mp3-Download der Blauen Perle!
VIP-Pavillon mieten
 
 

Glotze aus - Stadion an!
Öffnungszeiten Geschäftsstelle


 

» Aktuell



0:2 trotz guter Leistung

Die Generalprobe vor dem Pokal-Halbfinale am kommenden Mittwoch beim VfL Osnabrück ist missglückt, am Samstagnachmittag unterlagen die Blauen beim Heeslinger SC trotz guter Leistung mit 0:2. „Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen“, urteilte SVA-Coach Murat Salar nach dem Abpfiff, ärgerte sich jedoch selbstredend über die verlorenen Punkte.

Auch ohne die Gelbgesperrten Dag Rüdiger und Dominic Vilches-Bermudez gingen die Arminenspieler im Nachholspiel in Heeslingen von Beginn an ein hohes Tempo und setzen die Gastgeber unter Druck. Erst wenige Minuten waren im Waldstadion gespielt, als Leutrim Kabashi die rund 200 Heimzuschauer erleichtert aufatmen und die mitgereisten Arminen enttäuscht durchschnaufen ließ: Sein Schuss aus gut zwölf Metern hatte HSC-Schlussmann Arne Exner zwar bereits überwunden, fand jedoch im Torpfosten seinen Meister. Murat Salar sprach nach der Partie von einer „sehr guten ersten Hälfte", zahlreichen Ecken und Tormöglichkeiten sowie einer einzigen Chance für den Heeslinger SC - die jedoch (leider aus hannoverscher Sicht) die 1:0-Führung bedeuten sollte; Oliver Gerken hatte seinen 6. Saisontreffer erzielt (25.). So ging es mit einem Rückstand in die Kabinen und mit Hoffnung in den zweiten Spielabschnitt, der die Wende zum Guten bringen sollte.

Zwar agierte der SV Arminia auch im zweiten Durchgang einer insgesamt gutklassigen Begegnung durchaus druckvoll, vermochte sich jedoch bis auf eine Tilman-Gust-Möglichkeit nicht mehr allzu viele Einschussgelegenheiten herauszuarbeiten. Auch der Heeslinger SC hielt sich in dieser Disziplin bedeckt, nutzte jedoch in Person und mit dem Kopf von Enes Acarbay eine Unsicherheit in der Arminenabwehr zum vorentscheidenden 2:0 (73.), bei dem es letztlich auch bleiben sollte. Für die Blauen ist es eine ärgerliche Niederlage, die am kommenden Sonntag unbedingt vergessen gemacht werden muss, möchte man sich von den Abstiegsrängen der Oberliga weiterhin fernhalten.

Vor dem Oberligaspiel geht es aber am kommenden Mittwoch erst einmal zum VfL Osnabrück an die Bremer Brücke, wo ab 19 Uhr versucht werden soll, die große Überraschung zu landen und in das Landespokalfinale einzuziehen. Gelungen ist dies am Samstagnachmittag bereits dem Lüneburger SK, der beim BSV Rehden mit 2:0 gewann und damit nicht nur im Pokalendspiel steht, sondern parallel auch die 1. DFB-Pokal-Hauptrunde erreicht hat. Glückwunsch.

 

Tore Heeslinger SC-SVA

1:0 Oliver Gerken (25.)

2:0 Enes Acarbay (73.)

 

SVA-Aufstellung

Bastian Fielsch, Sotirios Panagiotidis, Tino Schröder (65. Adris Jankir), Jordan Petrov, Tilman Gust (72. Dominic Dirk Wolter), Mohamad Saade, Pascal Gos, Leutrim Kabashi, Adrian Wagner, Ousmane Soumah, Lasse Neubert

« zurück
Unsere Unterstützer - Sponsoren und Partner des SV Arminia e.V. Hannover
Einbecker - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover
BBL Logistik GmbH
PSD Bank eG - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover
Löffler GmbH - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover
Concordia - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover
Heimkehr - Partner des SV Arminia
publish! Medienkonzepte - Partner des SV Arminia e.V. HannoverKlauenberg - Partner des SV Arminia e.V. HannoverWallner - Partner des SV Arminia e.V. Hannover
BKFA Nord - Partner des SV Arminia e.V. Hannover
Fair Trans - Partner des SV Arminia
Sparkasse Hannover - Partner des SV Arminia
Hannoversche Zimmerei - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover
KSGVGH
 

Lotto-Sport-Stiftung 

Villa Vitale

Sparkassen-Sportfonds-Hannover

Ehrhardt

Derbystar

SiTAX Versicherungsmakler GmbH – Versicherungsmakler Hannover als Partner des SV Arminia e.V. Hannover

LionsHome

 
 
© 2017 SV Arminia e.V. Hannover | RSS Feed | Alle Rechte vorbehalten.