Kostenfreier mp3-Download der Blauen Perle!
VIP-Pavillon mieten
 
 

Glotze aus - Stadion an!
Öffnungszeiten Geschäftsstelle

 


 

» Aktuell



0:1 im Abschlussheimspiel

Beim letzten Heimspiel 2017/18 haben die Blauen gegen den VfL Oldenburg den Kürzeren gezogen und eine 0:1-Niederlage kassiert. Vor allem im zweiten Abschnitt unterstrichen die Gäste, dass sie sich nicht zufällig auf dem Weg Richtung Regionalliga befinden. Verabschiedet wurde vor dem Spiel zwar nicht SVA-Sicherheitsbeauftragter Werner Buchna (Foto), es gab jedoch drei Sträuße zu verteilen.

Irgendwie war am gestrigen Mittwochabend so ein bisschen der Wurm drin beim SV Arminia. Zum ersten Mal bemerkbar machte sich das beim Überreichen der grün-weiß-grünen Blumensträuße vor dem Anpfiff für diejenigen Akteure, bei denen ein Wechsel zu einem anderen Verein zum gestrigen Zeitpunkt bereits feststand. Als wollte das Mikrofon den anstehenden Abschied in letzter Sekunde doch noch verhindern, unterbrach es staccato-artig die Übertragung der gesprochenen Worte - was die Zeremonie letztlich zwar ein wenig in die Länge zog, jedoch keinen Einfluss mehr auf die Kaderzusammensetzung der neuen Saison auszuüben vermochte. Das erste Blumenbündel bekam Ousmane Soumah in die Hand gedrückt, der aus privaten Gründen bereits in den vergangenen Partien nicht mehr zum Zuge kam. Drei Jahre kickte Ousmane in Bischofshol, nachdem er vom VfB Fichte Bielefeld zum SVA kam. Zwar erst eine Spielzeit, aber eine schöne, verlebten die Arminen mit Zeki Dösemeci, der als zweiter einen Strauß überreicht bekam und künftig eine Etage höher in der Regionalliga versuchen wird, gegnerische Angreifer auszubremsen. Der letzte Abschiedsstrauß war schließlich Torwarttrainer Matthias Müller vorbehalten, der in der kommenden Saison beim designierten Oberligaaufsteiger HSC Hannover die dortigen Goalies unter seine Fittiche nehmen wird. Acht Jahre zog sich „Matze“ in Bischofshol die Handschuhe über. Allen dreien dankt der SV Arminia für den Einsatz im blauen Trikot und wünscht in jeglicher Hinsicht alles Gute für die Zukunft!

Zusätzlich zum wackeligen Mikrofon und der Ergebnisgestaltung der Blauen schien der Wurm an diesem Mittwoch eventuell auch bei etlichen potzenziellen Arminenzuschauern drin gewesen zu sein. Denn lediglich 170 Unentwegte wohnten dem Spiel gegen die Huntestädter bei. Sicherlich ist hierfür auch die abendliche Anstoßzeit unter der Woche eine Ursache, die vom Verband aufgrund der weiten Anfahrt der Oldenburger nachvollziehbarerweise möglichst spät angesetzt worden war. Zum anderen öffneten in den vergangenen Wochen allzu häufig die Stadiontore für ein Heimspiel, sodass sich der bzw. die eine oder andere gedanklich vielleicht schon in die Sommerpause begeben hatte.

Von dieser waren vor allem die Gäste ob ihrer Aufstiegschancen noch weit enfernt. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte vermochten beide Teams keinen Treffer zu erzielen, ein Freistoß von Branislav-Aleksandar Tesic war dabei die einzige Möglichkeit der Arminen, die ihrerseits auch dank eines gut aufgelegten Arminenschlussmanns Sascha Agermissen ebenfalls nichts anbrennen ließen. Im zweiten Durchgang legte der VfL dann einen Zacken zu und traf durch den spielstarken Pascal Steinwender zum entscheidenden 0:1 (63.). In der Schlussphase, in der Oldenburg noch die eine oder andere Konterchance vergab, bemühte sich der SVA mit Algermissen im Angriff zwar redlich um den Ausgleich, der jedoch bei einsetzender Dunkelheit leider nicht mehr gelingen wollte. Der Saisonabschluss führt den SV Arminia nun am kommenden Samstag nach Delmenhorst, wo der SV Atlas die Arminen in Empfang nehmen wird. Um 15 Uhr wird die Begegnung angepfiffen, für die in Bischofshol bereits ordentlich Vorfreude herrscht.

 

Tor SVA-VfL Oldenburg

0:1 Pascal Steinwender (63.)

 

SVA-Aufstellung

Sascha Algermissen, Dominic Vilches-Bermudez, Georg König, Branislav-Aleksandar Tesic, Björn Masur, Mohamed Darwish, Jovan Hoffart, Boua Karim Dagnogo, Bernard Baruti (59. Adem Lukac), Zeki Dösemeci, Torben Deppe

« zurück
Unsere Unterstützer - Sponsoren und Partner des SV Arminia e.V. Hannover
Einbecker - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover
BBL Logistik GmbH
PSD Bank eG - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover
Löffler GmbH - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover
Concordia - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover
Heimkehr - Partner des SV Arminia
publish! Medienkonzepte - Partner des SV Arminia e.V. HannoverKlauenberg - Partner des SV Arminia e.V. HannoverWallner - Partner des SV Arminia e.V. Hannover
BKFA Nord - Partner des SV Arminia e.V. Hannover
Fair Trans - Partner des SV Arminia
Sparkasse Hannover - Partner des SV Arminia
Hannoversche Zimmerei - Logo als Partner des SV Arminia e.V. Hannover
KSGVGH
 

Lotto-Sport-Stiftung 

Villa Vitale

Sparkassen-Sportfonds-Hannover

Ehrhardt

Derbystar

SiTAX Versicherungsmakler GmbH – Versicherungsmakler Hannover als Partner des SV Arminia e.V. Hannover

LionsHome

 
 
© 2018 SV Arminia e.V. Hannover | RSS Feed | Alle Rechte vorbehalten.